Kurse und Veranstaltungen

PferdeSinn im Kursformat ist ideal für dich, wenn du schnell voran kommen möchtest. Kompakte Wissensvermittlung, praktische Anwendung und der intensive Austausch mit anderen Gleichgesinnten – das sind die Zutaten für einen erfolgreichen Kurs.

Theorie-Seminare

Alles, nur nicht langweilig

Theorie-Seminare sind Kurse ohne Teilnahme mit eigenem Pferd. Das heißt aber nicht, dass du dir den ganzen Tag trockene Vorträge anhören musst, im Gegenteil: auch in den Theorie-Seminaren wird die Praxis geübt, aber meistens im Trockentraining. Je nach Thema können das z. B. angeleitete Interaktionen zwischen den Teilnehmern sein oder Gruppenübungen mit einzelnen geschulten Kurspferden.

Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.
Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.
—Dalai Lama

Themen

Theorie-Kurse gibt es zu allen Bereichen, die der Philosophie von PferdeSinn entsprechen. Das können beispielsweise folgende Schwerpunkte sein:

  • Pferdetraining mit positiver Verstärkung und Autonomie
  • gesundes Bewegungstraining ohne Druck und Zwang
  • der gesunde Pferdehuf – Probleme rechtzeitig erkennen und vorbeugen
  • artgerechte Pferdehaltung für gesunde Pferde

Selbstverständlich ist auch eine Kombination aus mehreren Themen möglich oder auch ein komplett anderer Schwerpunkt, der dir am Herzen liegt. Wenn du dich für ein Thema interessierst, aber aktuell kein Seminar dazu ausgeschrieben ist, dann melde dich einfach bei mir – vielleicht ist gerade eine Veranstaltung dazu in Planung oder wir können ein Seminar bei dir im Stall organisieren. Dazu braucht es gar nicht viel; Details erzähle ich dir gerne persönlich. 🤓

Die anschauliche Vermittlung von Hintergrundwissen ist mir ein persönliches Anliegen, damit jeder Pferdemensch dieses Wissen selbstständig anwenden kann und nicht auf andauernde Anweisungen von Lehrern angewiesen ist.

Dauer

Wie lange so ein Theorie-Seminar dauert, ist abhängig von den Inhalten. Meistens handelt es sich um ein- oder zweitägige Kurse mit jeweils 8 Stunden pro Tag (natürlich mit Pausen). Aber auch Abend-Vorträge sind möglich, wenn es beispielsweise um ein sehr spezifisches Thema geht oder ein allgemeiner Einstieg zu einem Thema gewünscht ist.

Theorie zum Angreifen
Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.
Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.
—Dalai Lama
Die anschauliche Vermittlung von Hintergrundwissen ist mir ein persönliches Anliegen, damit jeder Pferdemensch dieses Wissen selbstständig anwenden kann und nicht auf andauernde Anweisungen von Lehrern angewiesen ist.
Theorie zum Angreifen

Praxis-Kurse

Gemeinsam statt einsam

Diese Kursform ist ideal, wenn sich mehrere Leute in deinem Stall für ein Thema interessieren. So können wir gemeinsam die theoretische Basis ergründen, bei der Praxis zusätzlich vom Zusehen der anderen Teilnehmer lernen und ihr könnt euch auch nach dem Kurs gegenseitig unterstützen.

Pferdetraining

Wenn du direkt mit deinem Pferd loslegen möchtest und dir Einzelunterricht zu wenig ist, dann sind Praxis-Kurse das richtige für dich. Dabei gibt es an jedem Kurstag kurze Theorie-Einheiten, bevor es ran ans Pferd geht. Pro Kurstag erhält jedes Pferd-Mensch-Paar ein bis zwei individuelle Unterrichtseinheiten, bei der die anderen Teilnehmer zusehen und Themen gemeinsam besprochen werden. Die Theorie wird so quasi ganz nebenbei vermittelt.

Jeder Praxis-Kurs ist anders, denn dabei stehen die Pferde im Mittelpunkt. Je nachdem wo jedes Pferd-Mensch-Paar gerade steht und welches Ziel verfolgt werden soll, arbeiten wir an individuellen Herausforderungen.

Hufgesundheit

Als Pferdebesitzer bist du ein essentieller Baustein für die Hufgesundheit deines Pferdes. Im Basis-Hufkurs lernst du, wie der Huf funktioniert und was er braucht, um gesund und leistungsfähig zu sein. Im Praxis-Teil übst du dann den Umgang mit dem Hufbearbeitungswerkzeug und kannst an Tothufen die ersten Bearbeitungsschritte ausprobieren. Je nach Kurslänge stehen auch die praktische Gangbeurteilung, richtige Körperhaltung uvm. am Programm.
So ein Basis-Hufkurs ist übrigens auch die ideale Vorbereitung für ein Huf-Coaching an deinem eigenen Pferd.

Egal, ob du Selberraspler werden möchtest oder dich einfach besser auskennen willst: ein Hufkurs gibt dir das nötige Rüstzeug, um die Hufe deines Pferdes besser einschätzen und Problemen vorbeugen zu können.
Jeder Praxis-Kurs ist anders, denn dabei stehen die Pferde im Mittelpunkt. Je nachdem wo jedes Pferd-Mensch-Paar gerade steht und welches Ziel verfolgt werden soll, arbeiten wir an individuellen Herausforderungen.
Egal, ob du Selberraspler werden möchtest oder dich einfach besser auskennen willst: ein Hufkurs gibt dir das nötige Rüstzeug, um die Hufe deines Pferdes besser einschätzen und Problemen vorbeugen zu können.

Andere Veranstaltungen

Von Koryphäen lernen

Abgesehen von meinen eigenen Kursen, organisiere ich auch immer wieder Veranstaltungen mit anderen Profis. Quasi zum jährlichen Fixpunkt gehört beispielsweise der Kurs mit Steinar Sigurbjörnsson. Aber auch mit anderen Koryphäen aus verschiedenen Branchen veranstalte ich in unregelmäßigen Abständen Seminare. Etwaige Ausschreibungen findest du übrigens auch auf der PferdeSinn-Facebook-Seite.

Ísungur liebt Publikum und erfreut sich der Anerkennung – Kursbesuche lassen Pferdepersönlichkeiten nochmal auf neue Art und Weise entfalten. Foto: Birgit Finta
Ísungur liebt Publikum und erfreut sich der Anerkennung – Kursbesuche lassen Pferdepersönlichkeiten nochmal auf neue Art und Weise entfalten. Foto: Birgit Finta

Bereit für PferdeSinn?
Dann schreib mir.

Am besten kannst du mich schriftlich erreichen (E-Mail oder Messenger), da ich bei meiner Arbeit mit den Pferden gerne ungestört bin und daher häufig erst zeitversetzt antworten kann. Falls du lieber telefonieren möchtest, lass’ uns dafür einen eigenen Termin ausmachen. Danke für dein Verständnis! 🤗

WhatsApp / Signal / SMS / Telefon

0650 432 50 80